Liebes Publikum!




Wir alle durchleben gerade eine schwierige Zeit, manche in gesundheitlicher Hinsicht, andere in psychischer und wieder andere in wirtschaftlicher Hinsicht. Und wie viele im Kulturbereich kmpft auch das Marionetten-Theater ums berleben. Am 14. Mrz wird es 2 Jahre her sein, dass wir in unserem Theater zum letzten Mal gespielt haben. Am Anfang dachte jeder, dass es nur eine kurze Unterbrechung geben wird. Und keiner konnte ahnen, was uns noch bevorstehen wrde. Aus den Wochen wurden schnell Monate und dann kam das endgltige Aus: Wir drfen in unseren Rumen erst wieder spielen, wenn eine hochwertige Lftungsanlage eingebaut worden ist.

Dann begann das Ringen um Zuschsse und der Frust durch abgelehnte Frderantrge, unttige Behrden und die groe Ungewissheit, wie es weitergehen sollte. Schlielich starteten wir einen Spendenaufruf, um den Umbau anzustoen. Und das Unglaubliche geschah: Innerhalb weniger Wochen spendeten Sie, liebes Publikum, 230.000,- Euro. Das hat die Politik wachgerttelt und die inzwischen gesicherte - Finanzierung wurde auf den Weg gebracht. Und es gab die zahlreichen mutmachenden Zuschriften, die Bewunderung und Wertschtzung von unserem Publikum und den treuen Puppenspielfans. Das hat uns die Kraft zum Durchhalten gegeben und wieder klar gemacht, wie wichtig unsere Arbeit eigentlich ist. Denn wenn eines der ganz wenigen Marionettentheater, wie wir es sind, mit seiner 65-jhrigen Geschichte und dem anspruchsvollen Hintergrund einmal weg ist, dann ist es fr immer unwiederbringlich weg.

Unser Theater ist ein Gesamtkunstwerk. Es verbindet viele Knste wie Theater, Musik, Literatur, Bhnenbild, Skulptur und Bewegung. In einer zunehmend digitalisierten Welt und einer medialen berhufung der Menschen wird das analoge und authentische Erleben von Phantasiewelten, wie es bei uns mglich ist, fr die Menschen ein wunderbarer und heilender Ausgleich sein. Deshalb mssen wir alles daransetzen, dass dieses so besondere Marionettentheater aus der Krise wieder aufersteht und fr die Zukunft gut gerstet in die neue Generation berfhrt wird. Ich werde, solange ich Kraft habe, daran arbeiten und bedanke mich dafr, dass Sie, liebe Freunde, uns dabei so untersttzen.

Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen in unserem Theater,
Ihr
Anton Bachleitner (06.01.2022)
(Leiter des Dsseldorfer Marionetten-Theaters)
Düsseldorfer Marionetten-Theater:
Bilker Str. 7 im Palais Wittgenstein, 40213 Düsseldorf
Theaterkasse und Kartenvorverkauf: Di bis Sa 13.00 - 18.00 Uhr und eine Stunde vor
Vorstellungsbeginn
Tel. 0211 / 32 84 32, Fax: 0211 / 13 36 80
Regelmäßige Vorstellungen: Sa 15.00 Uhr, Mi bis Sa 20.00 Uhr